Popband geht drei Monate rund um die Uhr online

Allgemein

Selfcast, ein Portal für Web-Broadcasting, hat heute das neue Onlineprogramm Rockpad gestartet. Es soll die erste Rund-um-die-Uhr-Sendung sein, deren Inhalte von den Benutzern kommen.

Die Post-Punk-Band Drookit Dogs aus Brighton wird drei Monate lang vor den Kameras herummachen. Die Kameras folgen ihr während der Studioaufnahmen, der Einübung neuer Songs, bei Fotositzungen und all dem, was eine Band so macht. Es wird auch Kameras in Wohnraum, Schlafzimmer, Küche, Bad und dem Studio geben, so dass Voyeure der Band überall hin folgen können bis zur Veröffentlichung ihres Debütalbums.

Wie Frontman Matt Oldfield sagt, kann es die Band „kaum erwarten“, mit den Aufnahmen zu beginnen. Das tägliche sowie nächtliche Zusammensein werde spannend sein. Spannend für ihn, glauben wir gerne, aber auch für die Zuschauer? Das bleibt abzuwarten.

Unser britischer Kollege Tamlin Magee, der in Brighton lebt und die Band ein paarmal erlebt hat, will jedenfalls gelegentlich reinschauen, was denn so los ist.

Selfcast-Chef Mikkel Dissing bezeichnet sich selbst entschieden als Fanboy, deshalb habe er die Hunde als erste Band für Rockpad ausgesucht: „Die Drookit Dogs sind eine erstaunliche Band, und deshalb fiel uns die Entscheidung leicht, als sich ihr Manager an uns wandte.“

(von Tamlin Magee/bk)

Inquirer UK

Drookit Dogs

Selfcast