Will Apple für freie Funklizenzen bieten?

Allgemein

Das freigewordene Spektrum aus den analogen TV-Tagen eignet sich für schnellste Internetverbindungen in den USA. Google will ein gutes Stück davon haben. Neben DirecTV und Ebay / Skype soll nun auch Apple in der Schlange der Interessenten stehen.

Apple interessiert sich ernsthaft für die Auktion, wie Business Week erfahren hat. Jobs’ Mob hat da aber ein Problem. Sie könnten mit dem Erwerb des Spektrums den Iphone-Käufern zwar weit kostengünstigere Dienste anbieten – der billigste Vertrag mit AT&T kommt bislang auf 1440 $ für zwei Jahre. Das aber können sie nicht wirklich wollen. Ein solches Massengeschäft mit niedrigeren Renditen sagen dem gierigen Steve und seinen Aktionären einfach nicht so zu. Die Analysten haben daher bereits den Daumen gesenkt und halten ein Engagement Apples für ziemlich unwahrscheinlich.

Es wäre eine völlige Kehrtwendung in der geschäftlichen Strategie Apples, den Kunden preisgünstige Dienste anzubieten. Das wäre ja fast so, als erklärte Microsoft Vista zur freien, quelloffenen Software.

(von Nick Farrell/bk)

Inquirer UK

Business Week