Neuer iPhone Preis macht Motorola und Palm das Leben schwer

MobileSmartphone

Marktanalysten sehen die Preisreduzierung des iPhones eher kritisch: Nun ist das Gerät ein direkter Konkurrent für Palm und Motorola.

Andere Hersteller sind angeblich nicht betroffen: Nokia, Samsung und LG scheint der neue Preis des iPhones wenig zu kümmern. Doch für Palm und Motorola könnte das Ganze zu einem ernsthaften Problem werden. Bisher war das iPhone kein direkter Konkurrent für die beiden Unternehmen, da der Preis zu hoch war. Doch nun, da das Gerät 200 US-Dollar billiger ist, wird es immer mehr zu einer Gefahr für die alteingesessenen Unternehmen, so eine Meldung der Nachrichtenagentur Reuters.

Palm ist besonders betroffen, da das Kerngeschäft der Firma auf PDAs und Smartphones mit großem Touchscreen basiert. Vor allem in diesem Bereich ist das iPhone mit seinen neuen Funktionen seiner Konkurrenz einige Schritte voraus. Motorola ist insofern betroffen, als das Unternehmen in letzter Zeit mit schlechten Umsätzen zu kämpfen hat und sein neues Razr2 ein direkter Konkurrent für Apples iPhone ist. Vor allem aber dieses soll den Handyhersteller wieder aus der Flaute führen.

Auch soll Palm sich lieber auf den kostengünstigen Centro konzentrieren als auf den Treo, da dieser im Konkurrenzkampf mit Apple schlechte Chancen haben soll, so Analysten. (mr)

Bild: Apple

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen