Youtube: Eine Plattform für moderne Kunst?

WorkspaceZubehör

Googles Videoplattform zieht mit wachsender Beliebtheit allerlei Arten von expressionistischer Kunst an.

Der 27 Jährige US-Künstler Phil Hansen hat das Internet für sich entdeckt. Damit versucht er seine Art von Kunst über Youtube zu verbreiten. Im Alltagsleben ist er Röntgentechniker in einem Krankenhaus, doch in seiner Freizeit tobt er sich auf Googles Videoplattform aus. Mehrere Millionen Zuschauer haben seine Videos bereits. Vielmehr als das fertige Werk interessiert Hansen jedoch der Entstehungsprozess, aus dem er immer eine große Show macht und diese in kurzen Videos zeigt, berichtet Pressetext.

Da er in der realen Welt keine Anerkennung fang verlagerte er seine Kunst einfach in die endlosen weiten des www. Dabei handelt es sich nicht um ein Einzelphänomen. Immer mehr Künstler, und solche die es sein wollen, wandern ins Web. Auch für Autoren bietet das Internet inzwischen immer mehr Möglichkeiten ihren Lesern die neuesten Werke zu präsentieren.

“Ich habe es nicht in einer Galerie gezeigt. Vielleicht mache ich das noch, aber so hatte ich sehr viel mehr Publicity”, begründet der 27 Jährige Künstler. Ein neuer Trend, behaupten Marktexperten. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen