Mail-Client in Systray minimieren
Platz in der Taskleiste schaffen

BrowserOffice-AnwendungenSoftwareWorkspaceZusammenarbeit

Sind viele Anwendungen geöffnet, wird der Platz in der Taskleiste schnell knapp. Da ist es praktisch, Programme in den Systray zu minimieren.

Systray ___

Sind viele Anwendungen geöffnet, wird der Platz in der Taskleiste schnell knapp. Deshalb ist es praktisch, Programme, die nur hin und wieder benötigt werden, in den Systray zu minimieren, beispielsweise den Mail-Client.

Outlook 2003 beherrscht das von Haus aus: einfach auf das Icon im Systray klicken und Ausblenden wenn minimiert aktivieren. Bei Outlook 2002 bedarf es dagegen einer Änderung in der Registry. Dort wird unter HKEY_CURRENT_USER\Software\MicrosoftOffice\10.0\Outlook\Preferences ein neuer DWord-Eintrag angelegt. Dieser erhält den Namen MinToTray und als Wert 1.

Für Thunderbird gibt es die Erweiterung minimizetotray, die auch mit den anderen Mozilla-Anwendungen Firefox, Mozilla Websuite, Sunbird und Nvu funktioniert. Wer den Mail-Client von Opera nutzt, kann mit [Strg]+[H] veranlassen, dass das Programm in die Systray minimiert wird. Da Browser und Mail-Client ein Paket sind, verschwindet dann aber auch der Browser.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen