Intel: Niederlage gegen indische Bürokratie

Allgemein

Zweieinhalb Milliarden Dollar Projekt verschwindet im Dschungel. Intel zieht weiter.

Fluch der Königskobra, Teil Siebzehn: Chip-Gigant Intel gab bekannt, dass ein im März angekündigtes Bauprojekt in Indien für eine Chipfabrik im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar eingestellt wird. Seit drei Jahren, so der Silizium-Konzern, würde man auf die behördlichen Regelungen für den Bau dieser Fabrik warten, jetzt wolle man in Vietnam und China nach geeigneteren Orten ausschauen. Ist doch ein gewisser Trost, zu hören, dass es nicht nur in Deutschland so läuft, nicht wahr? [fe]

Futurezone