Storm Worm rast durch das Netz

Allgemein

Wer den Storm Worm auf seinem PC hat, ist Teil einer wachsenden Gemeinde von Zombie-Rechnern. Es ist vermutlich das größte Botnet aller Zeiten.

Es umfasst über 1,8 Millionen Computer, die Spam versenden. Auf diese Zahl kamen die Unsicherheitsforscher von MessageLabs. Andere Quellen vermuten einen Schwarm von bis zu 10 Millionen Rechnern. Der Name Storm Worm kam auf, weil er sich mit E-Mail-Warnungen über tödliche Stürme in Europa zu vermehren begann.

Die Trickser hinter Storm Worm lassen nichts aus, was ihnen weitere ahnungslose Mitglieder für ihre PC-Truppen zuführt. In letzter Zeit waren es vor allem Links zu Grußkarten und YouTube-Videos. Vinoo Thomas von McAfee: „Die Autoren setzen Anchor-Tags in HTML ein, um die Grußkarten-Links zu tarnen. Ein argloser Benutzer bemerkt nicht, dass sie tatsächlich auf heimtückische IP-Adressen verweisen.“

Verantwortlich für die Schadsoftware soll eine „Zhelatin-Gang“ sein. Storm Worm hat keine zentrale Adresse, sondern verbreitet sich über Peer-to-Peer-Techniken und setzt dabei auf das Edonkey-Protokoll. Seinen bislang besten Tag hatte Storm Worm am 15. August mit der Aussendung von 600.000 Mails innerhalb von 24 Stunden.

(bk)

Inquirer UK

IT Pro