Seagate-Festplatte verschlüsselt 1 TB

Allgemein

Die digitale Verschlüsselung erfolgt unabhängig vom Computer. Die Festplatte sichert sich selbst gegen unbefugte Zugriffe.

Seagate führte die Technologie namens DriveTrust bereits mit der Notebook-Festplatte Momentus 5400 FDE.2 sowie dem Modell DB35 ein, das für digitale Videorekorder und andere Medienanwendungen gedacht ist.

Die Platte mit einer Kapazität von einem Terabyte heißt Barracuda FDE. Der Zusatz FDE steht für Full Disk Encryption, und die Verschlüsselung erfolgt mit AES. Die Passworteingabe muss noch vor dem Booten des Rechners erfolgen.

Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht. Ähnlich vage ist bislang der Zeitpunkt der Markteinführung: im Laufe des Jahres 2008.

(von Charlie Demerjian/bk)

Inquirer UK

Inquirer UK 2

Inquirer: Notebook mit verschlüsselter Festplatte