Pfizers Zombie-Computer ejakulieren Viagra-Spam

Allgemein

Ausgerechnet PCs des Viagra-Herstellers Pfizer sind unter der Kontrolle von Botnets. Und versenden Spam-Mails, in denen Viagra angepriesen wird – ebenso wie das konkurrierende Potenzmittel Cialis.

Nein, das sind keine offiziellen Marketing-Bemühungen des pharmazeutischen Herstellers. Vielmehr scheint eine unbekannte Anzahl von Pfizer-PCs von Trojanern befallen zu sein. Die Sicherheitsfirma Support Intelligence ermittelt das Spam-Aufkommen durch die Überwachung des Mail-Eingangs für 250.000 Web-Domains.

Die genaue Anzahl der befallenen Rechner bei Pfizer ist nicht zu ermitteln, da sie sich hinter Firewalls befinden. Anti-Spam-Organisationen haben 138 IP-Adressen von Pfizer auf schwarze Listen gesetzt, das spricht für sich. Ein großer Teil der versandten Spam-Mails täuscht vor, von Gmail-Konten zu kommen. Obwohl Pfizer schon länger auf das Problem aufmerksam gemacht wurde, reagierte die Firma bislang nicht. Und wollte nicht einmal einen Kommentar abgeben.

In einem ähnlichen Falle fand Support Intelligence bei einer internationalen Reederei mit 150.000 Mitarbeitern durch eine gründliche Überprüfung 2500 infizierte Computer. Massig Spambots tummelten sich auch bei der Bank of America und Toshiba.

(von Egan Orion/bk)

Inquirer UK

Wired