Neuer iPod: iPhone ohne Phone

Allgemein

Der neueste iPod hat die Optik des iPhones geerbt und besitzt wie dieses einen großen Touchscreen. Er gelangt via WLAN ins Internet – und in die neue Mobilversion des iTunes Stores.

Wie erwartet hat Apple heute seine neuen iPods vorgestellt. Der klassische iPod hat nun ein Metallgehäuse und kommt mit Speicherkapazitäten von 80 und 160 GByte, Kostenpunkt: 249 beziehungsweise 349 Dollar. Zudem gibt es einen neuen iPod nano – ebenfalls mit Metallgehäuse. Ihm hat Apple ein größeres Display spendiert, das sich mit 320 x 240 Pixel eignet, um Fotos oder Videoclips anzuschauen. Im Einsatz als Audioplayer soll er einen kompletten Tag (24 Stunden) durchhalten, bei der Videowiedergabe immerhin 5 Stunden. Der iPod nano mit 4 GByte ist für 149 Dollar zu haben, das 8-GByte-Modell für 199 Dollar.

Darüber hinaus gibt es auch einen komplett neuen iPod, den iPod touch. Sein Äußeres ähnelt dem iPhone – schließlich verfügt er ebenfalls über dessen 3,5-Zoll-Touchscreen, über den das Gerät gesteuert wird. Der iPod touch gelangt via WLAN-Verbindung ins Internet und bringt Safari als Browser mit.

Da Apple auch eine Mobilversion seines iTunes Stores – iTunes Wi-Fi Music Store genannt – gestartet hat, können iPhone- und iPod-touch-Besitzer nun direkt mit ihren Handheld online Musik kaufen und brauchen nicht mehr den Umweg über PC oder Mac zu nehmen.

Der iPod touch ist in zwei Ausführungen zu haben: mit 8 GByte Speicher für 299 Dollar und mit 16 GByte Speicher für 399 Dollar. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen