Microsoft reduziert seinen Zune

Software

Ganze 50 US-Dollar billiger möchte der Softwaregigant in Zukunft seinen Multimediaplayer anbieten. Ein wichtiger Schritt um den Verkauf anzukurbeln, so Marktexperten.

Der Zune kostet in Zukunft nur noch 199 US-Dollar. Dies gab Microsoft im Zune Insider Blog bekannt, lediglich einige Stunden vor Apples Pressekonferenz. Auf dieser wurden die neuen iPods vorgestellt. Der iPod ist nach wie vor Microsofts größtes Konkurrenzprodukt und Marktführer im Bereich portable Mediaplayer. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet plante Microsoft den Preiseinschnitt bereits seit Monaten und erwartet mit dem niedrigeren Preis mehr Kunden anzuziehen.

Der Preis wird voraussichtlich nur bei der 30 Gigabyte-Version reduziert. Ob auch andere Fassungen davon betroffen sind, gab Microsoft nicht bekannt. Die 30 Gigabyte-Version ist die erfolgreichste Zune-Art. Lediglich diese verkaufte sich wie von Microsoft prognostiziert 1 Million Mal bis zum Juli dieses Jahres.

Langfristig möchte Microsoft neue Zune-Modele auf den Markt bringen und plant den Zune auch in andere Regionen, wie Europa, zu exportieren. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen