Palm: Foleo Minilaptop kommt doch nicht auf den Markt

MobileNotebook

Der amerikanische Smartphonehersteller plant seinen Foleo zurückzuziehen. Der Verkaufsstart wurde abgesagt.

Vor einiger Zeit präsentierte Palm einem ausgewähltem Publikum seinen Foleo. Dabei soll es sich laut dem Unternehmen um den ersten echten Computer im Taschenformat handeln. Palm-CEO Ed Colligan hatte jedoch in seinem Unternehmensblog nun schlechte Nachrichten für die Foleo-Anhäger. Der Verkaufsstart des Foleo wird abgebrochen. Somit müssen sich die Fans des Mininotebooks erstmal erneut in Geduld üben. Grund für den Rückschritt ist die Plattform die der Foleo nutzt. Das Unternehmen besteht darauf eine einzige Plattform zu unterstützen und nicht mehrere gleichzeitig, so der Blogbeitrag.

Rund 10 Millionen US-Dollar wird Palm dieser Rückzieher kosten. Ein Preis, den das Unternehmen laut eigenen Angaben gerne bereit ist zu zahlen. “Auf Dauer zwei Plattformen zu nutzen wäre teuerer”, so Colligan.

So soll der Foleo erstmal mit einem neuen Betriebssystem ausgestattet werden und wird in der zweiten Version wohl dann auf den Markt kommen. (mr)

Bild: Palm

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen