Microsoft: Zune-Phone ist nicht undenkbar

Software

Der Softwaregigant gibt seine Pläne für ein Musikhandy noch nicht ganz auf: Ein Handy, ähnlich Apples iPhone ist für Microsoft noch durchaus denkbar. Hat das Hin und Her nun endlich ein Ende?

Der Softwarekrösus hat eine gespaltene Meinung, was ein potentielles Zune-Phone angeht. Zuerst gab Microsoft am Anfang diesen Jahres bekannt, auf jeden Fall ein solches Handy auf den Markt bringen zu wollen. Dann behauptete Microsofts CEO Steve Ballmer in einer Pressekonferenz, dass Handys nicht zu Microsofts Kernkompetenzen zählen und es deswegen keine geben soll. Doch nun scheint sich das Blatt erneut zu wenden und der Softwarekoloss scheint doch wieder zu einem solchen Gerät zu tendieren, so ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters.

“Es wäre nicht unvorstellbar ab einem gewissen Punkt darüber nachzudenken zahlreiche Technologien in einem Produkt zu integrieren”, so Mindy Mount, CFO von Microsofts Unterhaltungs- und Geräte-Sparte. Auch dementierte Mount Gerüchte, dass Microsoft den Blackberryhersteller RIM übernehmen möchte. Das Unternehmen möchte weiterhin seine Windows Mobile Plattform ausbauen und plant diese endlich aus dem unfreiwilligen Aufenthalt im Businessbereich herauszuführen.

Ob es tatsächlich ein Zune-Phone geben soll bleibt auch weiterhin offen. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen