Toshiba und Sandisk eröffnen weltgrößtes Werk für NAND-Flash

Allgemein

80000 Wafer monatlich wird die neue Fab 4 nächstes Jahr um diese Zeit ausstoßen.

Das Gebäude in der Präfektur Mie in Japan ist erdbebenschützend ausgelegt und kann zwei Drittel der Bebenstärke einfach wegfiltern. Die Anlage wurde von Toshiba und einem Joint-Venture von Toshiba und Sandisk namens Flash Alliance finanziert.

japanesefab.jpg

Die Fertigung erfolgt zunächst in einer Strukturbreite von 56 Nanometer und soll später auf 43 nn umgestellt werden. Wenn es mal drauf ankommt, soll die Fab bis zu 210000 der 300-mm-Wafer monatlich produzieren können.

(bk)

Inquirer UK