Verborgener Flugsimulator in Google Earth

Allgemein

Die neueste Aktualisierung von Google Earth brachte Google Sky – und ein im Code verstecktes Feature. Das Flügel verleiht.

Google machte, aus welchen Gründen auch immer, keinen großen Wirbel darum. Informatikstudent Marco Galotta berichtet in seinem Blog von der Entdeckung.

Die neueste Version von GE muss installiert sei. Dann durchstarten, ein wenig mit Google Sky experimentieren. Das Abheben bewirkt schließlich die schlichte Tastenkombination Ctrl+Alt+A.

Ein Dialogfenster sollte erscheinen, das zwischen zwei Flugzeugen wählen lässt, F16 und SR22. Die Startpostion kann die gegenwärtige Ansicht, ein auszuwählender Flughafen oder die letzte Position im Flugsimulator sein.

Ein Joystick steht zur Steuerung zur Verfügung, sofern einer an den PC angeschlossen ist. Ansonsten ist die Steuerung etwas kompliziert. Entdecker Marco hat seine Flugabenteuer mit Screenshots dokumentiert.

Leserkommentare berichten von unterschiedlichen Erfahrungen mit dem Flugsimulator. Bei manchen klappte es gar nicht. Einer drehte mit seinem Mac Runden über dem Himalaya. Ein anderer konnte mit seinem Notebook mit Windows XP nur durch Crtl-Windowstaste-A abheben. Und wenn der Flugsimulator einmal durch eine Tastenkombination aktiviert ist, bleibt er nicht länger im Verborgenen. Ab diesem Zeitpunkt steht eine Menü-Option Tools > Enter Flight Simulator zur Verfügung.

(von Nick Farrell/bk)

Inquirer UK

Marco’s Blog

Flight Simulator Keyboard Controls