Logitech: Fernbedienungen als neue Kernkompetenz?

WorkspaceZubehör

Der Peripheriehersteller will neben seinem Geschäft mit Mäusen und Webcams auch Universalfernbedienungen als wichtigen Branchenzweig etablieren.

Laut Logitech soll das Geschäft mit Fernbedienung mehr Potential haben, als der Verkauf von Computerperipherie. Eine ganze Milliarde US-Dollar möchte das Unternehmen damit erwirtschaften. Dies gab Logitech-CEO Guerrino de Luca gegenüber der Financial Times Deutschland bekannt.

Bereits seit drei Jahren vertreibt Logitech unter dem Markennamen Harmony Universalfernbedienungen, zunächst allerdings nur in USA und Europa. Grund für den Sinneswandel soll laut Analysten der sinkende Umsatz mit Webcams sein. Hauptkonkurrent Microsoft gewinnt Logitech immer mehr Marktanteile in diesem Bereich ab. Um auch weiterhin seine Stellung im Markt zu sichern kooperiert Logitech mit zahlreichen Internetunternehmen wie Skype und Youtube. (mr)

Bild: Logitech

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen