Telegate meldet Rekordgewinn

FinanzmarktNetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Die Aktiengesellschaft aus München erzielte im ersten Halbjahr so gute Zahlen wie noch nie.

Der Telegate-Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen versechsfachte sich im Vergleich zum Vorjahr und erreichte 23,4 Millionen Euro. 2006 standen noch 4,5 Millionen Euro Verlust in den Büchern. Netto bleibt unter dem Strich noch ein Profit von 15,6 Millionen Euro übrig.

Ursachen des mächtigen Ergebnissprungs sind die deutlich verbesserte Bruttomarge von 59,8 Prozent (Vorjahr: 47,3 Prozent) sowie im Vergleich zum Vorjahr signifikant gesunkene Werbeausgaben ( minus 55 Prozent). Der Umsatz hat sich allerdings nicht viel bewegt. Er bleibt sogar mit 87,5 Millionen Euro knapp unter dem Vorjahreswert (88,2 Mio. Euro).

Für die weitere Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr bleibt Telegate optimistisch. Der strategische Ausbau der Internetauskunft werde weiter vorangetrieben. Man erwartet fürs Gesamtjahr einen Bruttoprofit von 50 Millionen Euro. (rm)

Bild: Telegate

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen