Versatel: Gegenwind beim DSL-Wachstum

BreitbandFinanzmarktIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Der Telekommunikationsanbieter kriegte im ersten Halbjahr den heftigen Wettbewerb im DSL-Markt zu spüren.

Die Versatel AG hat in diesem Jahr bislang gut 85.000 DSL-Privatkunden hinzugewonnen und liegt nun bei fast 550.000 Verträge. Doch die Konkurrenz war erfolgreicher unterwegs.

So konnte Versatel zwar noch den Umsatz um 37,5 Prozent auf 337,7 Millionen Euro (bei 92,8 Mio. Brutto-Profit) steigern, doch der Vorstand geht nun von einem schwächeren Umsatzwachstum im Gesamtjahr aus. Der Provider rechnet noch mit einem Konzernumsatz in Höhe von 680 bis 700 Millionen Euro (etwa minus 60 Mio.) und einem leichten Rückgang bei der Marge. (rm)

Bild: Versatel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen