HP startet teure Kampagne

DruckerKomponentenMarketingWorkspaceZubehör

300 Millionen Dollar (225 Millionen Euro) nimmt der Computer- und Druckerkonzern in die Hand, um den Umsatz der Printersparte anzukurbeln.

Hewlett Packard schickt für seine teure Werbekampagne Prominente wie Popstar Gwen Stefani, Grafikdesignerin Paula Scher und den Snowboard-Erfinder Jack Burton los, selbst entworfene Inhalte publikumswirksam auszudrucken.

Ergänzend werde ein Online-Marktplatz eingerichtet, auf dem Nutzer ihre Print-Ideen untereinander austauschen und diskutieren können. Im Oktober soll über einen kostenlosen Webshop das Entwerfen von eigenen Motiven für Grußkarten möglich sein. (rm)

Bild: HP

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen