Unsichere USB-Sticks: F-Secure schimpft Sony

SicherheitSicherheitsmanagementWorkspaceZubehör

Sony soll dem finnischen Sicherheitsunternehmen zufolge die Sicherheit von PCs gefährden: USB-Sticks würden – gleich einem Rootkit – versteckte Dateien speichern.

Sonys USB-Sticks mit Fingerabdrucksensor würden auf dem PC versteckte Verzeichnisse anlegen, die später von Angreifen als Hintertür missbraucht werden könnten, heißt es im Security-Blog von F-Secure.

Die enthaltenen Dateien würden nur von Software zum Schutz vor Rootkits entdeckt werden – Standard-Antivirentools würden die Gefahr nicht erkennen. Miko Hypponen, Leiter der Security-Forschung bei F-Secure: “Nachdem wir Sony schon vor einem Monat informierten und nie eine Antwort erhielten, gehen wir eben damit an die Öffentlichkeit” (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen