Infineon drängt nach Asien

Unternehmen

Der Chiphersteller will sein Geschäft in den nächsten Jahren in Fernost deutlich ausbauen und dort stärker wachsen als im Rest der Welt.

“Der Anteil des Asiengeschäfts am Konzernumsatz beträgt derzeit 35 Prozent und soll weiter wachsen”, bekräftigt Infineon-Finanzchef Hans-Martin Stech (CFO) gegenüber dem Handelsblatt.

Nirgendwo seien die Aussichten so gut wie in Asien. Stech: “Wir rechnen über die nächsten zwei bis drei Jahre jeweils mit einem Marktwachstum von wenigstens 9 Prozent.” (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen