MSI entwickelt Grafikkarte mit Turboknopf

KomponentenWorkspaceZubehör

Etwas für Nostalgiefans: Wie in 386er-Zeiten können Besitzer einer NX 8600 GT Twin Turbo diese zwischen Normal- und Turbo-Betrieb hin- und herschalten.

Elektronikhersteller MicroStar International (MSI) hat sich etwas neues einfallen lassen: Ganz so neu ist die Idee nun doch nicht, allerdings hat kein Grafikkartenhersteller dieses Konzept bisher umgesetzt. Die NX 8600 GT Twin Turbo verfügt über einen Knopf, der bei Betätigung die Geschwindigkeit der Grafikkarte verändert. Im Gegensatz zu einer normalen Grafikkarte verfügt die Neukreation über zwei vBIOS-Chips. Der Sinn des Knopfs ist es vom normalen Chip auf den Hochleistungschip zu schalten, so eine Meldung von Pressetext.

Durch die Aktivierung des schnelleren Chips erzielt die Karte deutlich bessere Benchmark-Ergebnisse, behauptet der Hersteller. Die Grafikkarte soll vor allem für Hardcore-Gamer gedacht sein, die gerne ihre Grafikkarten übertakten. Bei einer normalen Karte müsste dazu erst das vBIOS reflashed werden. Dabei kann oft etwas schief gehen und die Hersteller Garantie erlischt. Probleme die Besitzer der neuen Grafikkarte nicht kennen sollen: Funktioniert beispielsweise ein Reflash des Systems nicht, so hat der User weiterhin einen zweiten, funktionsfähigen Chip. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen