Medaillensegen für Finnland im Handyweitwurf

MobileMobilfunk

Neue Rekorde bei den fliegenden Mobiltelefonen, herausragende Leistungen in der Darbietung in Savonlinna, Finnland.

Der nicht-olympische Wettkampf in Mobiltelefon weitwurf und verwandten Disziplinen wurde auch in diesem Jahr von finnischen Athleten dominiert.

So sicherte sich Tommi Huotari mit titanischen 89,62 Metern den ersten Platz bei den Männern, Eija Laakso mit 44,49 Metern bei den Damen.

Aber auch im Freestyle-Wettbewerb mit Sonderpunkten für die künstlerische Ausdruckskraft des Handywurfs konnten die Finnen einen halben ersten Platz einnehmen, zusammen mit einem niederländischen Athleten. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen