Hacker-Angriffe aus China (Update): Wen Jiabao verspricht Merkel, sie zu stoppen

PolitikSicherheit

Überraschende Äußerung zum sensiblen Thema: Chinas Staatschef entschuldigt sich bei Angela Merkel und verspricht, Hacker-Angriffe zu stoppen.

Heute vormittag empfing Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Weil Merkel wohl den “stets ehrlichen und konstruktiven Austausch” der beiden Staaten betonte, ließ ich Wen wohl hinreißen, sich für die chinesischen Hackerangriffe auf das Kanzleramt zu entschuldigen und zu versprechen, Maßnahmen zum Stopp der Hacker-Angriffe einzuleiten.

Trotz Entschuldigung für die chinesischen Trojaner bleibt der Staatschef bei seiner Äußerung, dass die chinesische Regierung nichts damit zu tun habe. Der Verfassungsschutz und das BSI hatten in den deutschen Ministerien zahlreiche chinesische Schnüffelprogramme entdeckt. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen