Online-Wetten als potentieller Kriegsgrund

Allgemein

Die Situation spitzt sich zu: USA ignoriert WTO-Entscheidung, Antigua ignoriert USA-Gesetze.

Nicht wundern, wenn demnächst kleinere Teile der US-Armee aus dem Irak abgezogen werden, um den Karibikinselstaat Antigua zu besetzen. Das ehemalige Piratennestinselchen und tropisches Urlaubsparadies wagt derzeit das Unaussprechliche, wenn auch nicht ohne Grund. Hatten die USA doch Urteile der World Trade Organization ignoriert (Hat jemand AllofMP3 gesagt? Nein?) und weiterhin die Benutzung von oder den Geschäftsverkehr mit Online-Casinos in Antigua unter Strafe gestellt. Grundsätzlich mal ein Bruch internationalen Rechts. Jetzt will die Regierung von Antigua und Barbuda die Daumenschrauben ansetzen. Nach den WTO-Statuten darf ein ins Unrecht gesetzter Staat ähnliche Massnahmen ergreifen. Und da würde sich im Fall der USA als empfindlichste Stelle das Copyright anbieten. Dieses nämlich will Antigua, einen positiven Bescheid der WTO vorausgesetzt, ignorieren und Filme, Musik oder Software aus US-Produktion lizenzfrei und preisgünstig anbieten. Der Antrag wird derzeit in Genf verhandelt und ist nicht ohne Chancen, da die USA bereits frühere Entscheidungen der WTO abgeblockt hatten. [fe]

New York Times
Inquirer über den Konflikt
Hintergrund: Bootsektor