Stalker verbessert Framerate um 15 Prozent

Allgemein

Ein Patch bringt es für Stalker: Shadow of Chernobyl. Kombinierte Optimierungen der Grafik-Engine versprechen einen Leistungsschub für jedes System.

Der Patch mit der Nummer 1.0004 – wie viele wollen die noch veröffentlichen? – fügt einen eigenen Server-Modus hinzu, bringt einige Bugfixes und eine ganze Anzahl von Optimierungen für die Grafik-Engine. Das soll sich zu einer um 10 bis 15 Prozent verbesserten Framerate addieren, ganz unabhängig von der Grafikkarte oder der Treiberversion.

Den Angaben zufolge entsteht die bessere Leistung teilweise dadurch, dass einige Berechnungen detaillierter Objekte in einen zweiten Core des Multi-Core-Systems verlagert werden, sofern man über eines verfügt. Eine weitere Optimierung gilt den Grafik-Shaders. Für besseren Ping sorgt ein neuer Network Packets Wrapper.

Der Patch ist hier zu bekommen. Und dann dürfen die FPS gezählt werden.

(von Wily Ferret/bk)

Inquirer UK