Nokia unbeirrt im Höhenflug

Allgemein

Von wegen, ganz oben werde die Luft dünn. Dem finnischen Mobilfunkriesen Nokia geht es mit steigender Marktdominanz immer besser.

Eine gerade veröffentlichte Studie beschäftigt sich mit dem weltweiten Handy-Markt. Was viele vielleicht schon nicht mehr für möglich gehalten haben, geschieht dennoch: Unbeirrt wächst Nokia – und wächst und wächst…
Während Nokia also seine Verkaufszahlen im vergangenen Quartal ausbaute, brach der größte Verfolger Motorola massiv ein, berichten die Marktforscher von Gartner heute: Nokia brachte es von April bis Juni auf 100 Mio. Handys (fast 37 Prozent Marktanteil), während Motorola den Abstand ausbaute: Minus 10 Mio. Handys auf nun 39,5 Millionen Geräte ging es abwärts. Da sackte der Marktanteil auch gleich von 22 Prozent (Vorjahresquartal) auf nun 14,6 Prozent. Das freut die Koreaner, denn Samsung legte zwei Pünktchen auf 13,4 Prozent vom Kuchen zu. Auch Sony Ericsson holte auf und verkauft nun 9 Prozent aller Mobiltelefone.
Die Zahlen gewinnen noch mehr Schärfe wenn man bedenkt, dass der Gesamtmarkt laut Gartner allein im zweiten Quartal um gut 17 Prozent auf knapp 271 Millionen Apparate anschwoll. Ergo: Die Nokia-Mitbewerber wachsen nicht einmal mit der gleichen Geschwindigkeit wie der Markt. [rm]

Mobile Europe

Handelsblatt