Neonode: Direkter Online-Vertrieb für Handys

Allgemein

Ob die Schweden keinen vernünftigen Vertriebspartner finden konnten? Jedenfalls bieten sie ab sofort ihr erstes Designhandy N2 den Europäern direkt im eigenen Webshop an – vertragsfrei natürlich.

 Neonode betont, das knopffreie und mit 2-Zoll-Touchscreen ausgerüstete 60-g-Handy schon entwickelt zu haben, als vom iPhone nur Gerüchte bekannt waren. Auch das schwarze N2 sei sowohl GPRS-Quadband-Handy (850, 900, 1800, 1900 Mhz) als auch Medienplayer (MP3, WMA, WAV, MPEG, WMV), und lasse sich besonders simpel mit nur einem Finger bedienen. Weitere Ausstattungs-Details: 2-Megapixel-Kamera, MiniSD-Card,  Kalender, Adressbuch, Autosync, Bluetooth- und FTP-Support, integrierter Lautsprecher, Vibrationsalarm, MMS und Fernsteuerung am Freisprech-Kabel. Mitsamt Zubehör kommt der flotte Schwede auf stolze 439 Euro – deutlich weniger als ein iPhone, aber doch kein Schnäppchen – trotz Umgehung der Zwischenhändler.

inq_n2.jpgDer Webshop verspricht schnelle Auslieferung in der gesamten EU-Zone. “Wir sind froh, den Konsumenten nun einen Weg zu unserem innovativen Produkt öffnen zu können”, rhabarbert Marketingboss Daniel Stålbo. In Südosteuropa ist das Neonode N2 bereits seit ein paar Wochen auf dem Markt. [rm]

BusinessWire