MSI zeigt externes Gehäuse für PCIe

Allgemein

Es gibt schnelle Gaming-Notebooks, aber ein Engpass bleibt die Grafik. MSI will mit einer externen Grafikkarten-Box für Abhilfe sorgen.

Die thermischen Bedingungen eines Notebooks werden immer Grenzen setzen, was die Leistung und auch die Haltbarkeit der Grafikchips angeht. Ein Ausweg ist die externe Lösung. Die PCI-SIG hat im Februar bereits Spezifikationen für das externe PCIe verabschiedet. Bislang bekamen wir jedoch noch nicht einmal den Prototyp eines Notebooks mit einem Anschluss für PCIe External zu sehen.

Dennoch wagte sich MSI mit einer Box namens Notebook Station auf die Games Convention in Leipzig. Das Gehäuse stellt einen PCIe-x16-Slot bereit und kann eine Dual-Slot-Grafikkarte aufnehmen.

msi-ns-case.jpg

Das Design ist recht schlicht, und viele Extras gibt es nicht. Es wird über einen ExpressCard-Slot mit dem Notebook verbunden. MSI nennt derzeit als unterstützte Grafikkarten die MSI Radeon HD 2600 oder die Geforce 8600 GT, die nicht eben für ihre 3D-Performance bekannt sind. Es darf daher auf bessere unterstützte Karten gehofft werden – und dass dieses Produkt tatsächlich auf den Markt kommt.

(von Theo Valich in Leipzig/bk)

Inquirer UK