Floss Geld für den Blu-ray-Rückzieher?

Data & StorageStorage

Paramount und DreamWorks Animation sind angeblich vom HD-DVD-Lager mit Geld gelockt worden, um Blu-ray den Rücken zu kehren, behauptet die New York Times.

Bargeld und “Incentives” im Wert von rund 150 Millionen Dollar (ca. 113 Mio. Euro) sollen dem Hollywood-Duo versprochen sein, um von der bisherigen Doppel-Format-Strategie (wir berichteten) abzurücken, berichtet die Zeitung. Dafür haben sie sich angeblich verpflichtet, alle eigenen Filme exklusiv die nächsten 18 Monate auf HD-DVD zu veröffentlichen, ergänzt der Inquirer.

Weder Paramount noch DreamWorks Animation wollten den Bericht bislang kommentieren. Vom 150-Mio-Deal erfuhr die New York Times angeblich von zwei eingeweihten Viacom-Managern, die natürlich nicht genannt werden wollten. (rm)