Infineon: Weiterhin auf Einkaufstour

Allgemein

Der deutsche Chiphersteller ist mit der angekündigten Übernahme einer LSI Sparte noch nicht am Ende angekommen.

Infineon plant Großes für die Zukunft: Nach der Übernahme der Handy-Chip-Sparte des US-Unternehmens LSI (wir berichteten) plant das deutsche Unternehmen weitere Akquisitionen. “Der Schritt wird sicher nicht die letzte Akquisition gewesen sein”, behauptet Infineon-Chef Wolfgang Ziebart, gegenüber dem Handelsblatt.

“Wir wollen in allen Bereichen wachsen. Die Übernahme von LSI heißt ja noch lange nicht, dass wir den Rest vernachlässigen”, prophezeit Ziebart. Etwa 330 Millionen US-Dollar möchte Infineon für LSI Handy-Chip-Sparte auf den Tisch legen. Dies ist die zweite große Übernahme des deutschen Unternehmens innerhalb der letzten Monate. Vor kurzem kaufte die Firma Texas Instruments Breitband-Chip-Sparte auf.

Finanziert werden die Einkäufe von Verkauf von Infineons Speicherchipsparte Qimonda. (mr)

Bild: Infineon

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen