Infineon übernimmt Teile von LSI

Unternehmen

Der deutsche Chiphersteller möchte zurück in die schwarzen Zahlen und übernimmt das Handy-Chip-Geschäft von LSI.

US-Hersteller LSI Logic Corporation (LSI) verkauft seine Handy-Chip-Sparte an das deutsche Unternehmen. Für einen Unkostenbetrag von rund 330 Millionen Euro schnappt sich das Münchner Unternehmen die Exklusivrechte Samsung mit Handy-Chips beliefern zu dürfen. Zusätzlich zum eben genannten Betrag kommt eine erfolgsabhängige Zahlung von bis zu 37 Millionen Euro, das berichtet die Nachrichtenagentur APA.

Im letzten Quartal dieses Jahres soll die Übernahme endgültig von statten gehen. Die rund 700 Mitarbeiter des Unternehmens sollen auch in Zukunft ihren Arbeitsplatz behalten. Hauptprodukt des Unternehmens sind Basisband-Chips und Mobilfunkplattformen. Hauptabnehmer ist das koreanische Unternehmen Samsung. Infineon erhofft sich durch die Übernahme ein deutlich besseres Betriebsergebnis vor Abschreibungen von immateriellen Vermögenswerten für das nächste Geschäftsjahr. (mr)

Logo: Infineon

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen