DVD-Spürhunde erhalten Erfolgsmedaillen

Allgemein

Und der Inquirer verleiht allen seinen Lesern Medaillen für glänzendes Fell und feuchte Nasen.

Die beiden Labrador-Hündinnen Lucky and Flo wurden von der US-Filmlobby MPAA den malaysischen Behörden zur Verfügung gestellt. Blondschöpfige Kleinkinder wären zwar fotogener gewesen, hätten aber im subtropischen Polizeidienst nicht glaubwürdig gewirkt.

Die Hunde, so heisst es offiziell, wären darauf trainiert, DVDs zu erschnüffeln. Also, irgendwie, Raubkopien. Und tatsächlich waren sie nun mit dabei, als die malaysische Polizei ein Kopierwerk mit 26 Piraten, 1,6 Millionen illegaler Silberrillen, drei DVD-Pressen, 97 CD-Brenner und einem Gesamtwert von sechs Millionen US-Dollar ausräucherte.

Ein grossartiger Erfolg, der mit Medaillenverleihung an die beiden Vierbeiner gefeiert wurde. Diese, so berichten die offiziellen Pressestellen weiter, wären deshalb von weiteren malaysischen DVD-Piraten mit einem Kopfgeld in Höhe von 29.000 US-Dollar bedroht worden. Eine Presseerklärung aus einschlägigen Piratenkreisen steht dazu aber noch aus.

Wer die beschriebene Arbeitsweise anschaulich erklärt bekommen möchte, sehe sich den Film “Wag the dog” mit Robert de Niro und Dustin Hoffman an. Gibt’s im Videoverleih, muss man nicht mal raubkopieren. [fe]

Inquirer UK
Reuters
Wikipedia zu “wag the dog”