Google kassiert Klage von American Airlines

CloudMarketingNetzwerkePolitikRechtServerUnternehmenWerbung

Die größte US-Fluglinie zieht gegen den Webkonzern vor den Kadi. Auslöser für die Klage: Angeblich Verletzung von Markenrechten beim Verkauf von Suchwörtern.

Wie am Wochenende bekannt wurde, reichte American Airlines vor einem Bezirksgericht in Fort Worth (Texas) Schadensersatzklage gegen Google ein. Die Fluglinie wähnt eine Verletzung seiner Markenrechte beim AdWords-Verkauf bestimmter Schlüsselwörter entdeckt zu haben.

Angeblich tauchen Konkurrenzunternehmen auf, sobald in der Anzeigen-Rubrik die Suchabfrage “Aadvantage” (das AA-Vielfliegerprogramm) eingetippt werde, stieß den Klägern sauer auf. Schließlich würden sie für die Aadvantage-Einträge zahlen.

Zuvor habe das Luftfahrtunternehmen erfolglos versucht, sich mit Google außergerichtlich zu einigen. Ein Google-Sprecher zeigte sich denn auch zuversichtlich, was den Ausgang des Verfahrens angehe. Es habe bereits Urteile in ähnlichen Fällen gegeben – im Sinne von Google. (rm)

Bild: American Airlines

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen