Universal verkauft Wasserzeichen-MP3s

Allgemein

Im grossen MP3-Experiment ohne DRM will Universal Wasserzeichen einsetzen. Ob das wohl sinnvoll ist?

Der derzeit grösste Musikkonzern unseres Planeten, Universal Music, wird, wie angekündigt über verschiedene Vertriebsplattformen (aber nicht Apple iTunes) MP3s ohne DRM anbieten. Na also. Allerdings wird man digitale Wasserzeichen in die Audiodaten einfügen.

Allerdings haben die rasenden Reporter von Ars Technica von einem Mitarbeiter eines solchen Online-Musikshops erfahren, dass diese Wasserzeichen beschränkte Aussagekraft haben. Sie markieren nämlich nur den Song, nicht aber den Erstkäufer. Wenn die Kopie der MP3 dann in der Tauschbörse Ihres Vertrauens auftaucht, wissen die Männer von Universal auch nicht viel mehr als eben diese Tatsache. Das Experiment MP3 wird also für den Branchenbehemoth nicht viel mehr enthüllen, als wir alle sowieso schon wissen. [fe]

Ars Technica