Novell will Unix-Klagewelle nicht fortführen

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Wir sind doch nicht SCO! Novell verspricht, niemanden wegen des Unix-Copyright zu verklagen.

Nach dem juristischen Sieg über die Patentraubritter von SCO will Novell als rechtmässiger Besitzer von Unix ein Ende der Rechtsstreitigkeiten.

“Wir sind nicht daran interessiert, Leute wegen Unix zu verklagen. Wir sind ja nicht einmal mehr im Unix-Geschäft tätig”, so Novell-Sprecher Bruce Lowry. Ausserdem versicherte er: “Wir glauben nicht, dass Unix-Code in Linux zu finden ist”.

Die Branche rechnet nach der Klärung des Vorwurfs angeblicher Verletzung geistigen Eigentums durch Linux mit einem starken Marktwachstum des freien Betriebssystems. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen