Gateway sucht sein Heil in China

Allgemein

Der drittgrößte US-Computerhersteller Gateway (ja, den gibt es noch) kehrt sechs Jahre nach dem schmachvollen Asien-Rückzug wieder an die Ostfront zurück.

Sowohl Desktop-Systeme als auch Notebooks von Gateway sollen im ganzen Reich der Mitte zu haben sein. Die Firma mit den schwarzbunten Logos und Kartons will mit dieser unerwarteten Expansion seine Einnahmen aus dem internationalen Geschäft wieder ankurbeln. Wird das ein Comeback (auch bei uns?) oder ist das nur das letzte verzweifelte Aufbäumen? Zur Erinnerung: Gateway hatte sich mal als Direktanbieter ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Dell geliefert. Schön war die Zeit… (rm)

Infoworld