Nokia startet Akkurückruf

Allgemein

Das finnische Handyunternehmen gab bekannt 46 Millionen Akkus zurückrufen zu wollen. Grund ist die potentielle Überhitzung.

Einige von Nokias Akkus können sich überhitzen. Das Unternehmen gab an diese kostenlos ersetzen zu wollen. Matsushita, der Hersteller der Batterien befindet sich derzeit in Verhandlungen mit dem Handyhersteller. “Nokia hat festgestellt, dass in sehr seltenen Fällen der Nokia-Akku mit dem Kürzel BL-5C sich überhitzen kann, was sich auf einen Kurzschluss während des Aufladens zurückführen lässt. Dies kann zu Schäden an dem Akku führen”, so eine offizielle Stellungnahme von Matsushita. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur Reuters sollen für die Kunden keine Mehrkosten beim Akkuumtausch entstehen.

Etwa 100 Fälle von defekten Batterien wurden bereits beobachtet. Es kam allerdings noch zu keinen ernsthaften Körperverletzungen oder Schäden an den Geräten. Matsushita Electric Industrial gab an die Akkus im Zeitraum zwischen Dezember 2005 und November 2006 hergestellt zu haben. (mr)

Bild: Nokia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen