Intel & ST Micro: EU gibt Joint-Ventures grünes Licht

Data & StorageStorage

Die europäischen Markt- und Kartellwächter segneten den gemeinsamen Plan der beiden Halbleiterhersteller ab.

Die neue Firma namens Newco (Intel spricht verwirrenderweise auch von Numonyx) wird sein Hauptquartier in der Schweiz aufschlagen und die Produktion in Italien aufnehmen, wo man alte Halbleiterfabriken übernahm (wir berichteten). An verschiedenen Standorten will Newco bis zu 8.000 Mitarbeiter in Lohn und Brot bringen.

Laut EU-Kommission gäbe es genügend Wettbewerb im Flash-Speicher-Markt, so dass keine Einwände gegen das Flash-Duo Intel & ST Micro vorgebracht wurde.

Intel wird 45,1 Prozent des Joint-Ventures halten, ST Micro Electronics wird 48,6 Prozent übernehmen und die restlichen Newco-Anteile werden Venture-Kapitalgeber wie Francisco Partners abnehmen. (rm)

Bild: Intel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen