Hacker infiltrieren UN-Webseiten

Sicherheit

Computer-Experten sind auf zahlreiche UN-Seiten eingedrungen und haben dort Anti-Kriegs-Botschaften verbreitet.

Die Politik der USA und die Israels fordert unschuldige Menschenleben, so die Hacker. Um etwa neun Uhr früh am frühen Sonntagmorgen wurden die ersten Manipulationen an den Webseiten sichtbar. Als erstes wurde Site für offizielle Stellungnahmen des UN-Generalsekretärs Ban Ki-Moon manipuliert. Darauf war die Botschaft “Frieden für immer, kein Krieg” zu lesen. Wie der SMH berichtet wurden die manipulierten Webseiten innerhalb weniger Minuten vom Netz genommen und neu gestartet.

UN-Sprecher Michele Montas zeigte sich trotzdem äußerst besorgt über die Vorkommnisse: “Ich halte das Ganze eher für einen Streich als für Cyberterrorismus”, meinte Montas. Die Hacker mit den Namen kerem125, MOsted, und Gsy sollen in der Vergangenheit bereits zahlreiche andere Webseiten verunstaltet haben. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen