Google zensiert Sydney

Netzwerke

Der Suchmaschinengigant hat die Luftbilder der australischen Großstadt aus Sicherheitsgründen unscharf gedreht.

Nutzer von Google-Earth waren erstaunt: Urplötzlich sind die scharfen Bilder von des Weltbetrachtungsdienstes unscharf . Wo man einst einzelne Menschen erkennen konnte nimmt man jetzt nur noch vage Umrisse von Gebäuden war. Grund ist höchstwahrscheinlich der kommende APEC-Gipfel, bei dem hochrangige Weltpolitiker erwartet werden. So wird unter anderem US-Präsident George W. Bush auf dem Gipfel erscheinen. Laut einer Meldung des Sydney Morning Herald gab Google an die Bilder aus “kommerziellen Gründen” herunterskaliert zu haben.

Experten zweifeln jedoch an den offiziellen Worten des Suchmaschinenbetreibers. Vielmehr behaupten sie: Google hat die Fotos aus sicherheitstechnischen Gründen zensiert. Dies wäre nicht das erste Mal, das der Suchmaschinenriese Fotos seines Kartendienstes unscharf dreht. Erst kürzlich wurden die Luftbilder der US-Hauptstadt Washington D.C. plötzlich zensiert. Dies geschah laut Google auf Druck der amerikanischen Regierung. (mr)

Bild: Google

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen