Vista-DRM blockiert auch freie Medien

Allgemein

Sobald irgendwas HD ist, und ohne Kopierschutz, wird es auf grobe Qualität heruntergerechnet. Sagt ein Experte.

Letzte Woche, auf dem USENIX Symposium in Boston, am Rednerpult Peter Gutmann, Wissenschaftler von der University of Auckland, in Neu Seeland. Peter hatte sich schon früher mit Vista befasst, und es als Selbstmordprogramm bezeichnet. Microsoft hatte dem nicht viel entgegenzusetzen. Nun zeigte er, dass Vista hochaufgelöstes Video oder Audio in gröbere, weniger aufgelöste Formate umrechnet, wenn vom HDCP-System kein gültiger Kopierschutz und keine anerkannten HD-Ausgabegeräte festgestellt werden. Das passiert auch bei Medien, die nicht einem restriktiven Copyright unterliegen, etwa durch Creative Commons oder Public Domain. Hm. Das könnte interessante juristische Folgen haben. [fe]

Inquirer UK