US-Schulaufsicht: Internet gar nicht so gefährlich

Netzwerke

Die vielbeschworenen Gefahren des Internet werden nach Ansicht der NSBA übertrieben.

Die US-amerikanische National School Boards Association veröffentlichte eine von Grunwald Associates LLC durchgeführte Studie.

Demnach sei eine Gefährdung von Heranwachsenden durch Internetbenutzung nur in wenigen Einzelfällen gegeben. Befragt wurden 1.277 Jugendliche, 1.039 Eltern, 250 Schulbeamte. Dabei stellte sich heraus, dass Berichte über schädliche Inhalte in Social Networks stark übertrieben seien, tatsächlich unterhalten sich Schüler dort vor allem über die Schule.

Die Studie wurde finanziert von Microsoft, der News Corporation und Verizon. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen