Sprint Nextel bricht ein

FinanzmarktIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Der US-Mobilfunkbetreiber hat unter dem Strich deutlich weniger Geld übrig. Grund: Die massiven Investitionen in die geplante WiMax-Einführung.

Sprint Nextel Corp. erwirtschaftete im abgelaufenen Quartal nur noch einen Gewinn von 14,3 Millionen Euro. Vor einem Jahr waren es noch stolze 285 Millionen Euro Profit gewesen. Die Umsätze konnten immerhin zulegen: um 2 Prozent auf 7,64 Milliarden Euro.(rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen