Börsen-Insider: Warner macht die Biege

Allgemein

Auf den Handelsfluren in New York geht das Gerücht, Warner Music werde sich von der Börse zurückziehen. Also kein Comeback mehr für das notleidende Musiklabel?

Der unter sinkenden CD-Verkäufen leidende US-Musikkonzern (siehe Warner Music trällert in Rot) scheint nicht mehr daran zu glauben, dass es wieder aufwärts gehen könnte. Um nicht dauernd mit fallenden Kursen konfrontiert zu werden, wolle man laut Börsen-Insidern die Talfahrt gerne ausblenden, indem die Firmenaktie komplett vom Markt genommen werde, berichtete die New York Post.
In einer letzten Brainstorm-Runde werde momentan noch überlegt, welche strategischen Optionen das Unternehmen habe, um seinem Aktienkurs auf die Sprünge zu helfen, steckte ein Informant dem Wirtschaftsdienst Reuters. Finde sich da keine brauchbare Lösung, sei ein Rückzug von der Börse das denkbare Resultat. Die Aktien von Warner Music legten im Zuge dieser Spekulationen gestern Abend noch 21 Prozent zu. [rm]

Reuters