Microsoft senkt Xbox360-Preise

Allgemein

Der Softwareriese plant die Anschaffungskosten für seine Next-Gen-Konsole zu senken und sagt damit Sony erneut den Kampf an.

Marktforscher sind unschlüssig. “Es überrascht mich schon ein kleines Bisschen, weil nicht besonders viel Marktdruck auf ihnen lastet, der sie zwingt, den Preis zu reduzieren”, wundert sich Van Baker, ein Analyst der Traditionsfirma Gartner. Microsoft plant den Preis seiner Xbox 360 Konsolen um 13 Prozent zu senken. So soll das Premium-Modell in Zukunft 350 statt 400 US-Dollar kosten. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Grund für die Preissenkung dürfte wohl ein ähnlicher Schritt sein, den Erzrivale Sony bereits vor einigen Wochen unternahm. Dabei reduzierte das japanische Unternehmen den Preis für seine PlayStation3 um 17 Prozent auf 500 US-Dollar.

Der Softwaregigant gab lediglich an, grundsätzlich immer an einer Preissenkung seiner Konsole interessiert zu sein. Dies scheint nun der richtige Zeitpunkt zu sein, um dies zu tun, so Microsoft. (mr)

Bild: Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen