Lenovos Thinkpads: Suse Linux an Bord

Allgemein

Mit Lenovo bietet ein weiterer führender Hersteller PCs mit vorinstalliertem Linux an.

Dell hat bereits Desktops und Notebooks mit vorinstalliertem Ubuntu Linux im Angebot. IBM wiederum hatte die eigenen Thinkpad-Notebooks schon seit Ewigkeiten für Linux zertifiziert.

Jetzt kommt das Rundum-Sorglos-Paket des chinesischen Herstellers, der die PC-Sparte von IBM übernahm. Ab dem vierten Quartal liefert Lenovo die Notebooks mit vorinstalliertem Linux und bietet dafür Hardware- sowie OS-Support. Die Software-Updates bekommt der Thinkpad-Besitzer direkt von Novell.

Das Angebot gilt für geschäftliche sowie private Kunden und schließt auch für die beliebten Thinkpads der T-Serie mit ein. Lenovos Sam Dusi gegenüber der Bangkok Post:

„Immer mehr Kunden aus Unternehmen, Behörden und dem Erziehungswesen benutzen und verlangen nach Open-Source-Lösungen für Notebooks. Wir kommen dem nach, indem wir weitere Linux-Optionen anbieten.“

(Nick Farrell/bk)

Inquirer UK

Bangkok Post