Dell schickt Ubuntu Linux nach Europa

Allgemein

Der Start in den USA verlief erfolgreich. Jetzt will der PC-Hersteller Desktops und Notebooks mit vorinstalliertem Linux auch an europäische Verbraucher liefern.

Als erste europäische Länder sind Großbritannien, Deutschland und Frankreich dran. Dell erwägt darüber hinaus die globale Ausweitung der Linux-Angebote.

Ins europäische Angebot kommen das Notebook Inspiron 6400n zum Preis von 450 Euro sowie der Desktop-PC Inspiron 530n für 550 Euro. Gegenüber den Windows-Versionen ergibt sich eine Ersparnis von 30 bis 40 Euro.

Als Betriebssystem vorinstalliert ist bei beiden Systemen Ubuntu 7.04. Dell leistet Support für die Hardware und arbeitet mit den Entwicklern zusammen, um die Treiber weiter zu verbessern.

(bk)

VNUnet