Dell: Ubuntu-PCs sollen nach Europa

Allgemein

Die Inspiron-Serie von Dell wird verstärkt durch zwei Rechner mit vorinstalliertem Ubuntu.

Das Notebook 6400n und der Desktop-PC 530n erweitern Dells Inspiron-Serie. Beide PCs sollen mit vorinstalliertem Ubuntu-Linux ausgeliefert werden. Als Käufer werden von Dell Consumer genannt. Damit sind dies die ersten von Dells Linux-Rechnern, die in Europa ankommen. Als Betriebssystem wird Ubuntu Linux 7.04 zum Einsatz kommen, so eine Pressemitteilung des Unternehmens.

Das Notebook kostet 449 Euro, der PC inklusive 19-Zoll-Flachbildschirm 549 Euro. Die Rechner werden mit aller gängigen Software ausgestattet. Dazu zählen ein Office-Paket, Mail-Client, Browser und Bildbearbeitungssoftware.

Auch Lenovo, der größte Computerhersteller nach Dell, gab heute bekannt, eine Serie von Linux-Rechnern produzieren zu wollen (wir berichteten). (mr)

Logo: Dell

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen