Wahlmaschinen sind anfällig für Viren

Sicherheit

Viren könnten, das fanden US-Forscher heraus, den Ausgang einer Wahl beliebig manipulieren.

Nach zahlreichen Unregelmässigkeiten hatte die Rregierung des US-Bundestaats Kalifornien eine Untersuchung in Auftrag gegeben.

Der nun vorliegende Bericht der University of California at Berkeley zeigt unter anderem: Eine einzige Person mit entsprechenden Fähigkeiten und einem zeitweisen Zugang zu einem Wahlcomputer kann mit Hilfe einer gezielten Vireninfektion den Ausgang der Wahl im ganzen Bundesstaat beliebig beeinflussen.

Im Speziellen ging es in diesem Bericht um die Wahlcomputer des US-Herstellers Diebold – der ansonsten Bankautomaten fertigt, auch keine beruhigende Information. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen